Textversion

Sie sind hier:

Beschreibung

Bezeichnungen

Diagnostik

Phasen

Manie/manische Episode

Hypomanie

Depression/depressive Episode

Verlaufsformen

Ursachen

Behandlung

Epidemiologie

Forschungsgeschichte

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Die Depression verkehrt alle Aspekte der Manie ins Gegenteil und zwingt den Betroffenen zu Apathie und Lustlosigkeit. Bei dieser Erkrankungsphase höchsten Leidens erscheint sehr oft der Tod als besserer Zustand. Auch beschämen dann oft Dinge, die man in der Manie gemacht hat. Eine Depression wird als viel schlimmer empfunden als das „Depressiv-Drauf“-Sein, das auch viele gesunde Menschen gelegentlich durchmachen. Depressive Episoden kommen im fortgeschrittenen Alter häufiger vor.